Mrz 23 2016

Auszeichnung „Entrepreneur des Jahres“ bedeutet Wertschätzung für Hamburgs Unternehmer und Gründer


JU_Hamburg_auf blau-page-001 (1)

Auf dem Landesparteitag der CDU Hamburg am 22. März haben die Delegierten beide Anträge der Jungen Union Hamburg angenommen. Diese sehen vor, deutlich mehr Lehrer für Willkommensklassen einzustellen, um so junge Flüchtlinge besser zu fördern und ihnen eine schulische Ausbildung sowie das Erlernen der deutschen Sprache zu ermöglichen. Mit dem zweiten Antrag der Jungen Union soll zukünftig ein jährlicher Preis „Entrepreneur des Jahres“ von der CDU Hamburg an ausgezeichnete junge Hamburger Unternehmer vergeben werden.
Dazu der Landesvorsitzende der Jungen Union Hamburg, Carsten Ovens (34) MdHB:„Die Junge Union Hamburg hat wieder einmal unter Beweis gestellt, dass ihre inhaltliche politische Arbeit viel Zustimmung erfährt. Zusammen mit der CDU Hamburg werden wir uns nun dafür einsetzen, dass die schulische und sprachliche Ausbildung von Flüchtlingen in Hamburg verbessert wird. Besonders freut mich der Beschluss, unsere wirtschaftliche Ausrichtung zu stärken. Mit der Auszeichung „Entrepreneur des Jahres“ zeigen wir, wie sehr wir das wirtschaftliche Engagement von Gründern und Unternehmen wertschätzen, die tagtäglich viel Risiko auf sich nehmen, um Arbeitsplätze zu schaffen und Hamburgs Wohlstand zu erhalten.“