Dez 12 2013

Die LINKE, heimliche Organisatorin des heutigen Schulstreiks


Es ist absolut skandalös, wie die Partei die LINKE Hamburg Schüler für ihre politischen Motive missbraucht und diese vorsätzlich zur Missachtung der Schulpflicht aufruft.

Nach Medienberichten unterstützt die LINKE die Organisatoren des Schulstreiks über ihre Fraktion nicht nur mit Steuergeldern, sondern ist auch über ihre Jugendorganisation solid direkt im Organisationsteam vertreten. Mit ihrem Geld kaufte sich die Partei zugleich offensichtlich das Rederecht auf der Demonstration und machte das wichtige Anliegen vollends zu einer Werbeveranstaltung für ihre linksradikalen Inhalte.

Dazu der JU-Landesvorsitzende Carsten Ovens (32): „Die Instrumentalisierung von Schülern durch die LINKE Hamburg verurteilen wir scharf. Wir fordern eine umgehende und umfassende Erklärung der Fraktion der LINKEN, in der sie offen legt, mit welchen finanziellen und personellen Ressourcen der Partei und der Fraktion der Schulstreik ermöglicht wurde.“